Leonie Ossowski: Die große Flatter

wpid-img_20150410_211849.jpg(von 1979) handelt vom Leben & Sitten in einer Siedlung für Obdachlose, mit Baracken & Einfachstwohnungen, am Stadtrand Berlins. Einige Familien und Kinder sowie die SozialarbeiterInnen stehen im Fokus, insb. Schocker, aus einer 9-köpfigen, deutschen Familie und seine Freundschaft zu Richy und Elli. Diese Art von Siedlungen zur Beheimatung von Wohnungslosen sind inzwischen Geschichte. Da hat sich die Wohnungslosenhilfe weiterentwickelt, aber auch heute ist die Unterbringung oft kritisierenswert. Interessant ist dieser Roman insb. für Leute, die sich in der Thematik Obdachlosigkeit und Obdachlosenhilfe belesen oder gerne den Blick über den Tellerrand erheben möchten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s