Anorexia Nervosa Null

Buchtipp: Anorexia Nervosa Null ist die anonymisierte Teilautobiografie der 2000 geborenen Userin dunkelblauerschnee auf wattpad. Meiner Meinung nach ein sehr gut geschriebener Kampf um ihr Leben, ihre Gesundheit und ein kleines Stück vom Glück.
Die Gymnasiastin ist nicht nur sehr intelligent, sondern übermäßig ehrgeizig (4-5 Instrumente, Reiten, Leistungsschwimmen, Siege bei Schreibwettbewerben, mehrere Fremdspachen und Diät / Verzicht).
Der Titel Anorexia Nervosa Null drückt den Wunsch aus, zu verschwinden.
Mit neun Jahren beginnt ihre Magersucht, mit 13 Jahren begreift sie, dass Magersucht eine Krankheit ist, aber es vergehen noch unzählige Krankenhausaufenthalte, bevor sie Ende 2014 sie einsichtig wird. Derzeit hatte sie ihr Tiefstgewicht von 36,4 kg bei 1,60 m., was einen tiefen 14er BMI ergibt, und ihre Mutter hatte einen Herzinfarkt.
Recovery heißt die Phase, in der Magersüchtige sich in eine gesunde Gewichtsklasse zurück kämpfen. Das Wort kämpfen unterstreicht ihre Aussage, in Kapitel 4, dass drei Tage hungern leichter sei als die Panikattacke nach einer Mahlzeit zu ertragen.
Die Nähe der Autorin zu ihren Lesenden ist bei diesem Werk sehr schön. Die Plattform, wattpad, zeigt die Anzahl der Aufrufe / reads an und ermöglicht likes/votes sowie Kommentare. Dunkelblauerschnee widmet mehrfach eine Überschrift und die ersten Zeilen eines Kapitels dem Dank ihres Publikums. In Kapitel 8 „Danke, dass ihr da seid“ fragt sie abschließend erstmals die Lesenden nach Interessen und Wünschen für zukünftige Kapitel. Sie schlägt Inhalte vor, die sie sich gut vorstellen könnte zu schreiben, z.B. der erste Tag in der Klinik. An diesen Wünschen habe ich mich nicht beteiligt, weil ich erst später dazu kam, empfand die gefühlte Nähe zur Autorin aber trotzdem als sehr angenehm.
Rückfälle, Kliniken, neue Versuche gesund zu werden…Auf diesem Weg haben wir die inzwischen 16-jährige bis in den aktuellen Aufenthalt in eine Klinik für akute Traumatherapie begleitet und ich bin gespannt, was sie als nächstes schreibt. Hoffentlich über den Klinik-Aufenthalt und wo sie wohnen wird…
PS: Diesen Post werde ich nicht mit allen sich anbietenden Tags und Labels versehen, weil ich keinen wannabes und pro anas den virtuellen Weg ebnen möchte.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s