Wolfgang Herrndorf: Arbeit und Struktur

Es handelt sich um Herrndorfs Tagebuch über seine letzte Lebensphase. Lebensabend, an sich ein passendes Wort, nicht aber für einen Mensch, der so jung 1965-2013 aus dem Leben schied. Er hat sich vor drei Jahren im Grunewald erschossen, als sein Leben mit einem Gehirntumor unerträglich wurde. An diesem Ort haben seine Freunde ein Kreuz aufgestellt, was heute noch im Internet zu sehen ist.
Als er die Diagnose Krebs bekam, gab er verschiedenen Behandlungsmethoden eine Chance, dennoch wurde ihm klar, seine letzte Lebensphase planen zu müssen. Er war er fest entschlossen, seinen Lebensabend mit Arbeit und Struktur zu verbringen und ein Tagebuch zu führen. Er schrieb den Roman „Tschick“ und begann den Roman „Bilder deiner großen Liebe“. Um sein Tagebuch zu schreiben nutzte er das Redaktionssystem von WordPress. Er schrieb aber keinen öffentlichen Blog, sondern nur für sich. In seinem Tagebuch, mit dem Namen „Arbeit und Struktur“ geht es natürlich viel um den Gehirntumor, Hoffnungen, entsetzliche Kopfschmerzen, Konzentationsprobleme, Verzweiflung. Anders als seine lockere Schreibe bei „Tschick“ zeigt er hier einen unglaublichen Tiefgang, seine Worte sind nahezu magisch.  Wolfgang Herrndorf ist wirklich ein ganz besonderer Stern am AutorInnenhimmel. Seine FreundInnen, auch AutorInnen, die seinen Nachlass verwalten, haben Arbeit und Struktur posthum für die Veröffentlichung überarbeitet. Das heisst der Blog wurde anonymisiert und posthum publiziert. Das gleichnamige Buch, als Kaufversion, wurde zusätzlich gekürzt, z.B. Wiederholungen entnommen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s