Joy Fielding: Herzstoß

Die Taggarts erhalten Nachricht über das Verschwinden und den zu vermutenden Tod ihrer jungen Tochter, Devon. Die Leiche der Teenagerin wurde nie gefunen, weshalb sich Marcy Taggart noch schwerer tut, den Tod ihrer Tochter zu akzeptieren. Oft hat sie den Eindruck, Devon zu sehen, aber jedesmal stellt sich heraus, dass es ein anderes Mädchen war. Nach der Trennung von ihrem Mann reist Marcy allein nach Irland, wo sie wieder der Meinung ist, Devon gesehen zu haben. Sie jagt dieser Hoffnung geradezu hinter her. In Cork reagieren die Menschen ungewohnt hilfsbereit, sie steht sogar plötzlich zwischen zwei attraktiven Verehrern, aber es geschehen auch beängstigende Dinge, z.B. wird ihr Hotelzimmer völlig verwüstet, und sie wird in gefährliche Verwicklungen hineingezogen.

Das Buch ist ein Mischung aus Krimi und Thriller, wobei die Tendenz zum Krimi geht. Das Thema Mutter-Tochter – der Tochter ist etwas schreckliches passiert und die Mutter kommt nicht darüber hinweg – ist nichts Neues bei Fielding-Romanen. Bei „Lebenslang ist nicht genug“ sucht die Mutter den Mörder ihrer Tochter, hier nun fehlte die Leiche, so dass die Mutter ihre Tochter sucht. Die Spannung wird in diesem Roman von Situation zu Situation aufgebaut und durch das Krimi-Konzept wird leider im Laufe der Handlung vorhersehbar, wie es weiter gehen wird. Ich habe schon bessere Bücher von Fielding gelesen, fand dieses aber auch nicht schlecht. Jedoch erwarate ich von dem Namen Fielding eher einen harten Psycho-Thriller und diese Erwartung wurde definitiv enttäuscht. Nebenbei bemerkt passt das Coverbild meiner Meinung nach überhaupt nicht zur Handlung.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s