Friesenlohn

Buchcover des Kriminalromans FriesenlohnStefan Wollschläger Friesenlohn
Stefan Wollschläger ist ein neuer Stern am Himmel der Literatur. Er verlegt seine Bücher, als Selfpublisher, über Amazons BookRix GmbH, und verkauft sie zum Einführungspreis von 1,-€ als eBook und später für 3,-€. Wollschläger, der sich mit seinen ersten Romanen im Genre Krimi-Thriller versucht hat, schreibt nun Friesenkrimis, mit mehreren überraschenden Wendungen, die uns Lesende trotzdem Mitknobeln lassen.

Friesenlohn, sein neuester Ostfriesen-Krimi, ist der fünfte Fall für Kriminalhauptkommissarin Diederike Dirks und ihren Assistenten, Kriminalkommissar Oskar Breithammer und der vierte Friesenkrimi. Ihr könnt Friesenlohn ohne Vorwissen lesen und verstehen, da nur 1-2 Sätze auf die bisherigen Handlung zurückgreifen. Das Private von Dirks und Breithammer beschränkt sich außerdem auf die Liebesbeziehungen der Beiden, die sich in den vorhergehende Krimis ergeben haben. Falls ihr die Friesenkrimis der Reihenfolge nach lesen, und das Ermittlungs-Duo in jedem Krimi etwas besser kennenlernen möchtet, ist hier eine sortierte Liste:
1. Kirmesmord (spielt in Osnabrück)
2. Friesenkunst (ab jetzt wird in Ostfriesland ermittelt und Dirks findet zurück in ihre Heimat)
3. Friesenklinik (Breithammer nun liiert)
4. Friesenauge (Dirks nun auch liiert)
5. Friesenlohn
Fünf wartende Fahrgäste und ein Angeber mit Auto finden 300.000 Euro, die sie unter sich aufteilen. Alle freuen sich über „ihre“ 50.000 Euro, aber die Freude bleibt nicht lange ungetrübt. Am selben Tag starb ein junger Mann in einem Porsche, den er mit hoher Geschwindigkeit gegen einen Baum gefahren hat. Jedoch starb er keinen Unfalltod, sondern war während der Fahrt verblutet. Ob er sich selbst verletzt hat oder Fremdeinwirkung zu diesem unnatürlichen Tod führte, verrate ich euch nicht. Hauptkommissarin Diederike muss bei jedem unnatürlichen Tod tätig werden. Bald darauf wird eine junge Frau ermordet und wenige Tage später eine Hoteldirektorin. Immer wieder wird überprüft, ob die drei Morde zusammenhängen, ob es Parallelen oder Gemeinsamkeiten gibt.

Die 22-jährige Fee Rickels ist eine der Fahrgästen, und in diesem Krimi die Hauptperson. Sie ist daher auch die Einzige, die wir näher kennenlernen, mit der wir uns identifizieren können. Da Wollschläger zwischen mehreren Schauplätzen und Perspektiven wechselt, war mir dies die ersten ca.64% zu wenig. Wären noch andere Personen ebenso präsent gewesen wie Fee, hätte mich das Buch vermutlich richtig gefesselt. Die Geschehnisse um Fee sind schön spannend.
Der Friesenkrimi ließ sich sehr zügig lesen. 1 oder 2 mal musste ich noch mal zurückblättern, weil ich mich nicht richtig konzentriert hatte, aber das war bei der übersichtlichen Kapiteleinteilung und -benennung kein Problem.
Wollenschlägers Humor gefällt mir überwiegend, vor allem wenn er auf zwei Arten verstanden werden kann, und somit dezent bleibt. Z.B. „Den Seidenschal, den sie um den Hals gewickelt hatte, hatte sie wahrscheinlich selbst bemalt.“ S.254 – 90%
Ich mag auch den Lokalkolorit Ostfrieslands, bei dem ich jedes mal wieder etwas Neues (kennen)lerne, z.B. Schnoorkuller (ist eine Nascherei…)
Interessant fand ich auch, wie viel mensch bei genauem Hinhören und -sehen über andere Menschen an einer Bushaltestelle erfahren kann. Das könnte auch für den einen oder anderen Menschen ein Anstoss sein, achtsamer durchs Leben zu gehen.
Die Auflösung der Mordfälle macht nachdenklich und ist eine Kritik an unserem „großartigem“ Rechtssystem, aber auch davon will ich jetzt nicht zu viel verraten.
Insgesamt ist natürlich klar, dass ich nicht alles genauso toll finden kann, z.B. eine Kriminalhauptkommissarin ihren Freund um Hilfe bei ihrer Arbeit bittet. Trotzdem bin ich sehr zufrieden, weil ich den Roman gerne gelesen habe, ihn unterhaltsam und anregend fand, ausserdem das eBook zum Einführungspreis von 1,-€ gekauft habe.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s